30.10.2018

Erstmalig zehn Millionen Euro Umsatz

Erstmalig zehn Millionen Euro Umsatz 

Die MIPM GmbH hat zum ersten Mal seit ihrem Bestehen innerhalb eines Geschäftsjahres zehn Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Inhaber Michael N. Rosenheimer dankt seiner MIPM-Family, indem er jeden Mitarbeiter mit mindestens einem zusätzlichen halben Monatsgehalt am Erfolg beteiligt.

Das mittelständische Familienunternehmen MIPM GmbH (Mammendorfer Institut für Physik und Medizin) hat einen Meilenstein in ihrer Chronik erreicht: Zum ersten Mal seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1982 hat die MIPM-Family zehn Millionen Euro Umsatz innerhalb eines Geschäftsjahres erwirtschaftet.

Gefeiert wurde dies bei einem gemeinsamen Mittagessen im Mammendorfer Bürgerhaus. Fast alle 60 Mitglieder der MIPM-Family folgten der Einladung von Inhaber und Geschäftsführer Michael N. Rosenheimer, dem „Father of MIPM-Family“. Er bedankte sich bei allen seinen Mitarbeitern und vergaß dabei nicht die Menschen, die im Alltag eher im Hintergrund bleiben und doch so wichtige Aufgaben haben, etwa die Admins oder Logistiker. Dass ihm jedes einzelne Mitglied seiner MIPM-Family am Herzen liegt beweist Michael N. Rosenheimer täglich: Bevor er an seinen Schreibtisch geht, schüttelt er bei einem Rundgang durchs Unternehmen jeder/m einzelnen MitarbeiterIn persönlich die Hand und fragt nach dem Befinden. Auch beim kürzlich stattgefundenen Betriebsausflug fand er Zeit, um mit jedem ein paar Worte zu wechseln. Und jede(r) Einzelne wird auch in Form eines zusätzlichen halben Monatsgehaltes im November am Zehn-Millionen-Meilenstein beteiligt.

„Weiter so!“ spornte Michael N. Rosenheimer seine MIPM-Family an. Die Weichen für den weiteren Erfolg sind gestellt: Das Unternehmen expandiert beträchtlich, die kernspintauglichen Patientenmonitore und der vor Ort Service werden auf der ganzen Welt wegen ihrer hervorragenden Qualität geschätzt. MIPM sucht daher in allen Bereichen nach tatkräftiger Unterstützung und freut sich über motivierte Bewerber. Und nicht nur personell wächst das Unternehmen. Geplant ist ein Neubau gegenüber dem bestehenden Gebäude im Mammendorfer Gewerbegebiet. Das barrierefreie zweigeschossige Gebäude soll Produktions- und Büroräume beherbergen.

Zurück
DE EN